4/20/2008


das belgische projekt outlandish versteht sich als think tank für fotografische und visuelle kreativität. die unter- schiedlichen stile und arbeitsweisen der sieben fotografen, die outlandish sorgsam selektiert hat und derzeit auf den ersten schritten ihres karriereweges unterstützt, fügen sich unter dem dach einer vergleichbar empfindsamen annäherung an die poesie ihrer bilder zusammen.

sarah van marcke reist für ihre fotografien um die ganze welt um gebäudekunst und landschaften - für sie zeugen moderner utopie - in ihre perzeption der welt einzubetten. ihre werken vereinen architektur- und fashion-fotografie, in denen sowohl der menschliche körper als auch die grauen riesen ihre funktionalität und realität verloren zu haben scheinen. gegenseitig reflektieren sie ihr wirken und hinterfragen die darstellung ihres seins. fast unmerklich hinterlassen sarah van marckes kompositionen spuren von humor, romantik und farbigkeit und in einer welt aus tristem beton; sie fesseln und stimmen nachdenklich.

außer im web kann man sarah und outlandish ab mai auch vor ort im zentrum der europäischen richtlinienflut besuchen. im mai 2008 bezieht das kollektiv eigene räume bei recyclart in brüssel. felix baumsteiger, jüngstes mitglied der belgischen kollaboration, habe vor kurzem bei knicken vorgestellt.













Labels: , ,

0 Comments:
Links to this post:
Link erstellen