ich liebe diese frau und ihre stoisch-schöne gefolgschaft, und mädels, von ihnen könnt ihr lernen. wie diese drei schönheiten im berliner tape spielend leicht unzählige männer und frauen in der hand hatten, die ihre blicke nicht abwenden konnten und triefend nass und göttlich erleuchtet das konzert verließen, war für mich ein wertvoller feministischer wink. von santagold lernen heißt in diesem falle wohl eher zu verstehen: hier regiert talent und berufung; eine mission und rolle stehen für jeden bereit. if you're not born for dominating a dancing crowd, why try? santi white ist für diese aufgabe definitiv geboren.
hingegen sah ich gestern in der s-bahn eine junge frau in der u-bahn, die ihre augen auf ein buch mit dem titel "the best plan for developing the leaders you need" gerichtet hatte. natürlich impliziert dieser titel: the leaders within you. denn wenn frauen, nachdem sie zuhause und in den folgenden bildungseinrichtungen bis in die frühen phasen des studiums gelernt haben ein 'mädchen' zu sein, prallen sie unverhofft hart mit wirtschaftlicher realität zusammen, die sich wundert, warum frauen seltener in führungsrollen aufsteigen oder überhaupt den wunsch entwickeln dorthin zu gelangen. literatur, die nachträglich den führungsgeist und dominantes auftreten in frauen wecken soll, sieht an dieser stelle aus wie hohn. aber um diese sich später selbst auf die füße fallende bildungspolitik und erziehungsleitlinien geht es hier nur am rande, und zu betonen, dass eine als weiblich bezeichnete art der führung und die qualitäten von frauen zu unrecht unterschätzt werden ebenfalls überflüssig. zunächst ist es einfacher mit dem zu arbeiten, das für eine rolle und aufgabe befähigt. wozu sollte man sich charaktereigenschaften aneignen, die eine definition unter 'leadership' fasst und als der königsweg zum erfolg betrachtet wird, wenn dies entgegen des eigenen charakters läuft. wer sich duckt um für einen klassischen weg der beruflichen karriere seine natur aufzugeben, betrügt sich selbst - und das so etwas weder befriedigend noch maximal effizient sein sollte, bedarf auch keiner langen erklärung.

ein besuch eines santogold konzertes kann im sumpf erdrückender erwartungshaltungen heilsamer sein, als ein stapel psychologisch-wirtschaftswissenschaftlicher fachbücher. bei santi white scheint es, sie hätte sich von ihrem talent leiten lassen. darin liegt dann vermutlich auch der schlüssel, andere zu begeistern. develop yourself as the leader others need, beschert wohl lediglich die ersten grauen haare.

Labels: , , , ,

0 Comments:
Links to this post:
Link erstellen