maija luutonen via today and tomorrow

heute macht sich bereits am donnerstag und anstatt bei knicken an diesem fleckchen ein text der sorte "the week in words and snapshots" breit. ich werde vermutlich bis anfang der woche für keinen post als diesen flauschigen flickenteppich schreibe können, da andere arbeiten mich an meinen schreibtisch binden und kaum raum dafür lassen werden, die finger für flannel apparel zu schwingen. die früchte dieser woche gibt es dafür baldauf papier. zunächst habe ich dienstag die autorin miriam yung min stein zu ihrem ersten buch berlin seoul berlin und dem weiblichen wesen befragt; eine buchvorstellung in knapperer form wird hier aber hoffentlich in der nächsten woche folgen.
gestern haben johannes und ich dann silvana koch-mehrin von der fdp getroffen um auch der frau in europa ein wenig näher zu kommen. das alles erscheint anfang oktober im face-magazin, muss aber erst noch in form gebracht werden.

eine rezension der 'those dancing days' platte wird es außerdem im missy-magazin geben, das im oktober nun endlich mit seiner ersten ausgabe den zeitschriftenmarkt bereichern wird: popkultur für frauen von frauen.

politische gedanken von einer frau, nämlich camille paglia, über frauen sollen an dieser stelle auch nicht zu kurz kommen. frau paglia wartet wie gewöhnlich mit sehr scharfen und überaus provokanten gedanken auf, zu lesen gibt es das ganz auf ihrer salon-seite, hier eine kostprobe aus dem text:

"Conservative though she may be, I felt that Palin represented an explosion of a brand new style of muscular American feminism. At her startling debut on that day, she was combining male and female qualities in ways that I have never seen before. And she was somehow able to seem simultaneously reassuringly traditional and gung-ho futurist. In terms of redefining the persona for female authority and leadership, Palin has made the biggest step forward in feminism since Madonna channeled the dominatrix persona of high-glam Marlene Dietrich and rammed pro-sex, pro-beauty feminism down the throats of the prissy, victim-mongering, philistine feminist establishment."



für die modische seite dieses weblogs möchte ich noch kurz auf den firmeneigenen blog von comptoir des cottoniers verweisen, von dem bénédicte mir auf der store-eröffnung in der vergangenen woche erzählte. nicht nur ist breves de style mit viel liebe, ästhetischem empfinden und ohne aufdringlicher kaufaufforderung für die französische mode angelegt, viel mehr einsicht über die unterschiede zwischen der deutschen und der französischen bloglandschaft ging aus dem verlauf der gesamten veranstaltung hervor. währen comptoir des cottoniers selbst blogs als völlig selbst verständlich und wichtig empfand, war ich vermutlich die erste blog-schreiberin mit der die betreuende münchner pr-agentur jemals gesprochen hatte, obwohl zum beispiel julia von les mads sich mehrfach zu ihrer leidenschaft für das label bekannt hat. ein amica-journalist äußerte sich sogar absolut entsetzt über die qualität deutscher fashion blogs, wobei sein hauptkritikpunkt in einer unverhältnismäßig starken kritiklaune der schreiberinnen lag. aber obacht, mr amica: unabhängige fashion blogs dürfen kollektionen herunterschreiben, wenn sie nicht gefallen: druck von seiten der anzeigenkunden existiert hier nicht.



abschließend gibt es noch ein bißchen musik aus new york von den young lords. zu diesen männern schlummert schon seit einigen monaten ein text zum oberthema 'sex mit rockstars' in meiner schublade, hat es aber auch noch nicht in das abschließenden lektorat geschafft. da die veröffentlichung des albums hingegen naht, möchte ich die tracks, die mir blair van nort bereits im april in mein postfach gezaubert hat, nicht länger auf meiner festplatte versauern lassen. das einhören in die junge new yorker rock szene ist hiermit ausdrücklich empfohlen.


young lords - turn it up (ysi)


young lords - trying (ysi)



young lords - rodeo songs (ysi)

Labels: , , , ,

2 Comments:
Anonymous Fenke said...
ich bin schon ganz gespannt auf das missy magazin. wird es das deutschlandweit geben?

Blogger frollein tessa said...
wie der vertrieb genau läuft, weiß ich gar nicht. aber ich denke mal schon, dass es auf ganz deutschland angelegt ist, auf bahnhofsbuchhandlungen vielleicht?

Links to this post:
Link erstellen