11/11/2008






die redaktion des mir sehr ans herz gewachsenen face-magazins hat sich in der letzten woche geschlossen von ihrem verleger getrennt, um das heft mit gleichbleibend viel liebe, ambition und attitüde weiterführen zu können. im netz finden sich mehr informationen zum magazin, das weiterhin, aber unter anderem titel erscheinen wird, unter www.faceyourmagazine.de. folgende presseerklärung hat das team hierzu gestern herausgegeben:


"Die Pfeiler des bisherigen FACEMAGAZIN haben nach Bekanntgabe der Kündigung bzw. fristlosen Entlassung von Chefredakteur Johannes Finke, Artdirector Tobias Blersch und der Grafikerin Romy Berger die Zusammenarbeit bzw. das Beschäftigungsverhältnis mit Herausgeber Mike Kuhlmey beendet.
Dies betrifft Teresa Mohr und Neale Lytollis (Musikredaktion), Matthias David (Director of Photography), Till Erdenberger (Assistenz der Chefredaktion/ Online) und Christin Lorenz (Lektorat).
Autoren wie u.a. Jan Off, Roman Libbertz, Nilz Bokelberg, Teresa Bücker, Robert Stadlober und Stefan Kalbers, Fotografen wie Bella Lieberberg und Svenja Eckert, Stylisten, Web-Gestalter, aber auch die Protagonisten des Heftes und von uns eingebrachte Kontakte haben erklärt, nicht weiter für den bisherigen Herausgeber zu arbeiten. Auch hier spielen ausstehende Honorare eine wesentliche Rolle.
Herr Kuhlmey fand in den letzten Woche leider keine Zeit, sich auf das von Herrn Finke, Herrn Blersch und Frau Berger angestrebte Gespräch einzulassen und sich mit für uns offenen Fragen auseinanderzusetzen. Auch hatten wir das Gefühl, als würden seitens des Herausgebers keine konkreten Pläne bestehen, die eine vorausblickende und damit gute redaktionelle Arbeit im Sinne des ursprünglichen, von Herrn Finke eingebrachten Konzeptes, möglich machen.
Der jetzige Status Quo war somit ein fast unvermeidbarer Zustand, und wir bedauern diese Entwicklung zutiefst, freuen uns aber, Ihnen mitteilen zu können, dass wir ab Montag, den 10.11.2008 auf www.faceyourmagazine.de täglich zeigen, wie es jetzt mit uns weitergeht, im Leben zwischen Disko und Diskurs, Anspruch und Ablehnung, Bio und Boulevard, Kritik und Konsum.
Wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit mit allen Beteiligten, und darauf, die bisherige Arbeit unter für uns richtigen Umständen konsequent und seriös weiterführen und -entwickeln zu können.
Herrn Kuhlmey wünschen wir für seine weiteren Projekte wie z.B. Prominence For Charity viel Glück. Allen anderen danken wir für die Unterstützung und Ermutigung."


die aktuellen kontaktdaten der redaktion und ergänzende informationen finden sich unter der neuen webadresse faceyourmagazine.
ich haue meine finger ebenfalls weiterhin für das neue, alte magazin in die tastatur und verewige meine worte dort auf papier, the old fashioned way. dies werde ich schwerpunktmäßig für für politik und mode tun, denn bekanntlich ist sich nichts näher als vernähte stoffe und verstaubte gesetzesvorlagen. auch die nächste wahl zum bundestag wird sicherlich wieder mediales feuer fangen an apricotfarbenen blazern, zuviel photoshop, juristischen unterlassungsansrprüchen bezüglich gerüchten über gefärbtes haupthaar und generalsekretären, die einen auftritt in latex zu inszenieren wissen.

Delicious bookmark this on delicious


Labels: , , ,

0 Comments:
Links to this post:
Link erstellen