Tobias Rapp liest aus seinem Buch "Lost and Sound"

Das Berghain in einer Clubkritik zu fassen, ist hohe Kunst. Zu zahlreich sind die Anlässe, die Projektionen, zu facettenreich die Motivation, die heimlichen Wünsche, das Erleben in dem Berliner Club, von dem keine einheitliche Wahrnehmung besteht: Ist er Sündenpfuhl, eine Kathedrale der Erleuchtung, eine Spielwiese der Unentschiedenen, nicht mehr als ein Techno-Club? Tobias Rapp hat in seinem neu erschienenen Buch "Lost and Sound" eine Annäherung an eine Nacht in Berghain und Panorama Bar gewagt und seine Beobachtungen und Interpretationen als Vorabdruck der Junge World zur Verfügung gestellt. Der Teaser spricht zwar von einem "Samstag im Tempel des Techno", doch die Länge, die Differenziertheit und die Vielzahl der Bilder, die Tobias Rapp in Sprache verewigt hat, verraten, dass er das Berghain kennt und viele Male mehr, als diesen exemplarisch geschilderten Samstag, dort Gast und Nachtschwärmer war. Diese Besuche, Erzählungen von Freunden, Begegnungen mit Fremden, hat er zu einer Geschichte verwoben, die neben anderen in seinem Buch die Berliner Clubkultur in Worten festhält. Auch diese Art von Kultur, für manchen Betrachter so weit abseits der Hochkultur, verlangt Expertise, verlangt das vollständige Eintauchen in die Sache - und so operiert Tobias Rapp unter dem Stempel des Popredakteurs, heute für den Spiegel, als Kenner der Kultur der Clubs, der Nächte und ihrer Protagonisten. Seine literarische Aufarbeitung des nächtlichen Treibens der Hauptstadt stellt der Autor heute und morgen in Berlin in drei Lesungen vor.

Eine Lesung findet tatsächlich in einem der Berliner Clubs statt, der, sollte er die durchschnittliche Lebensdauer eines jungen Berliner Szene Clubs überleben, auch einmal eine Geschichte wert sein könnte. Auch unter dem oberflächlichen Aufspielen von Türstehern, denen ihre eigene Hipness wichtiger als die Harmonie im Club, hinter viel New Rave und Hässlichkeit, zwischen blutjungen Partygängern und ergrauten, tanzenden Akademikern, verstecken sich Wahrheiten, Fingerzeige und wertvolle Erinnerungen. Freitagabend liest Tobias Rapp im Picknick.


Lesungen mit Tobias Rapp und "Lost and Sound"

26.02.2009 19:30 Uhr
Monarch Bar
Skalitzer Str. 134
10999 Berlin

27.02.2009 20:30 Uhr
Buchhandlung Pro qm
Almstadtstr. 48-50
10119 Berlin

27.02.2009 23:30 Uhr
Picknick Club
Dorotheenstrasse 90
10117 Berlin


Tipps zum Weiterlesen:

Ein Spaziergang mit Tobias Rapp durch Berlin auf Zündfunk

Sag deine Wahrheit, Baby. Tobias Rapp über Pornopop in der taz.

Nie wieder nach Hause Vorabdruck aus "Lost and Sound" in der Jungle World.


Labels: , , ,

1 Comments:
Blogger Lala said...
Absolut geil...das muss ich mir kaufen!! LG

Links to this post:
Link erstellen