"Wenn die Wirtschaft wankt, hat die Familie Konjunktur ...", behauptete Ursula von der Leyen vor Kurzem keck als sie die vermeintlich den Erfolg ihrer Politik belegenden Zahlen der Öffentlichkeit präsentierte. Auch wenn die Krise nun politische Schritte begründet, die in besseren Zeiten zum Aufschrei veranlassen, lässt sich sich im Wahlkampf doch nutzen, um den Wohlfühlfaktor des Landes voranzutreiben. "Hallo Zukunft!" oder "Hallo Apokalypse!" - wer begrüßt mit uns den Frühling?



Ob Familie, Kinder, Eheschließung und Nestbau in der Krise tatsächlich einen Aufschwung erfahren, überlassen wir den Künsten der Statistiken, die uns mit Ergebnissen dazu eh erst lang nach der Thesenbildung beglücken werden. Hochzeit ist hingegen mit dem ersten Vogelzwitschern und Sprießen von Grün und Blumen stets in der Welt der Mode ein Thema. In dieser Woche hat Mahret vielleicht aus diesem und auch aus anderen Gründen zur Blogparade "Ja, ich will" aufgerufen. Bis morgen noch sammeln sich bei Two for fashion die Links zu Beiträgen, die rund um das Thema Hochzeit - im modischen Kontext oder auch nicht - in dieser Woche in deutschen Blogs entstanden sind.



Eine Liebeserklärung ans Bloggen habe ich bereits geschrieben, Texte über den Wert der Ehe oder auch die Manier des Handanhaltens in unseren Zeiten schreibe folgen bei Gelegenheit. Meine Gedanken zu beiden bewegen sich derzeit auf theoretischer Ebene, der erste zarte Impuls in die Praxis und das gegenständliche Gedankenspiel haben mich dennoch vor einigen Monaten ereilt, als ich auf die Ringe eines australischen Schmuckdesigners stieß. Ich finde die bisweilen real und in der Fiktion fast immer dargestellte Kopplung des materiellen Wert des Rings an die Größe und Romantik des Heiratsantrags und des folgenden Versprechens absurd, dennoch sollte der Ring einen gewissen Zauber in sich tragen - den ich für mich bei August + Pemberton fand. Da bin ich Purist, keine Klunker bitte.




Serie: Mokume Gane
"Mokume Gane is the marriage of two or more metals forged into an inseparable unity.
Most commonly used for men's wedding bands, Mokume Gane once adorned the noblest of Samurai's -Now an embellishment for the most discerning gent.
"



Für meinen morgigen Geburtstag gilt dennoch: Glückwünsche, keine Anträge bitte. Nur von dem einen: Von ihm nehme ich eine Liebeserklärung und unanständige Küsse gerne entgegen. Sogar ohne verlegen und glücklich zu grinsen.




Labels: , , ,

0 Comments:
Links to this post:
Link erstellen